Besuch

müller/deutscher bundestag

Sir Norman Foster hatte sich das alles ganz anders vorgestellt. Eigentlich wollte der Stararchitekt den Reichstag in den 1990er Jahren mit einem transparenten Dach überziehen. Doch die Bundestagsverwaltung machte den exzentrischen Planungen Fosters auch aus Kostengründen einen Strich durch die Rechnung. Nur widerwillig stimmte der Brite dann einer Kompromisslösung zu, die eine Glaskuppel auf dem Dach des Reichstages vorsah. Mittlerweile gehört die Kuppel zu den großen Attraktionen Berlins. Seit ihrer Fertigstellung haben bereits über 12 Millionen Besucher die Kuppel bestiegen. Aber auch andere Bereiche des Bundestages lohnen eine Besichtigung. Möglich sind Führungen durch die Gebäude des Bundestages ebenso wie der Besuch von Plenarsitzungen.

 

>> mehr über Besuch des Deutschen Bundestages