Besserer Schutz vor Bahnlärm

Auf Antrag der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat sich der Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur heute mit der neuen Verkehrslärmschutzverordnung befasst. Mit der Verordnung werden neue Berechnungsverfahren zur Ermittlung der Lärmwerte eingeführt. Damit kann die Schienenlärmbelastung für Anwohner beim Neu- und Ausbau von Schienenstrecken besser ermittelt werden. Neben den Verbesserungen bei der Lärmvorsorge wird es weiterhin darum gehen, den Lärm dort zu reduzieren, wo er entsteht - an der Quelle, also am Fahrzeug selbst. Dazu brauchen wir ein europäisches Förderprogramm, das die neue EU- Kommission auf den Weg bringen sollte. mehr lesen