Für Niedersachsen in Berlin

Landes- und Bundesinteressen koordinieren

In der Landesgruppe Niedersachsen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion haben sich alle niedersächsischen CDU-Abgeordneten zusammen-gefunden. In verschiedenen Funk-tionen nehmen sie direkten Einfluss auf die Bundespolitik. Neben der Arbeit in den jeweiligen Aus-schüssen und Gremien sehen die niedersächsischen Abgeordneten ihre Aufgabe auch darin, die Anliegen des Landes mit denen des Bundes in Einklang zu bringen. Kommen die Mitglieder der Landesgruppe zusammen, werden Interessen gebündelt und zum Teil niedersächsische Positionen gegenüber Regierungs- und Fraktionsvorhaben formuliert und abgestimmt. Auf diese Weise übernimmt die Landesgruppe eine Scharnierfunktion zwischen Landes- und Bundesebene.

Regelmäßige gemeinsame Arbeitssitzungen

In den parlamentarischen Sitzungswochen trifft sich die Landesgruppe jeden Montagabend in der Vertretung des Landes Niedersachen in den Berliner Ministergärten zu ihrer ordentlichen Sitzung. Bei dem Versuch, die Landesinteressen mit den politischen Vorhaben auf Bundesebene in Einklang zu bringen, kann das Spannungsverhältnis zwischen der Arbeit in Berlin und den Bedürfnissen des Wahlkreises unter den Abgeordneten reflektiert werden. Gerade bei eher unpopulären aber notwendigen Maßnahmen, die bei den Bürgern im Wahlkreis für Diskussionen sorgen, ist diese Rückkopplung mit den Abgeordnetenkollegen besonders wichtig. Abseits der politischen Arbeit können sich die Abgeordneten in dieser vertraulichen Runde – quasi auf niedersächsischem Boden – heimisch fühlen.

Die Landesgruppe Niedersachsen unterwegs

Gemeinsame Klausurtagungen, Informationsreisen im In- und Ausland und gesellschaftspolitische Veranstaltungen bilden mittlerweile einen festen Bestandteil der Landesgruppenagenda. Die gemeinsamen Aktivitäten werden genutzt, um sich von verschiedenen Themen ein eigenes Bild zu verschaffen, z.Bsp. über die Problematik der Endlagerung von Atommüll bei einer Besichtigung in Gorleben. Nicht zuletzt prägen diese Erlebnisse aber auch die Freundschaft unter den Abgeordneten und den inneren Zusammenhalt der Landesgruppe. Auch der zur Tradition gewordene Neujahrsempfang trägt zum gemeinschaftlichen Miteinander bei und ist zudem Ausdruck des Danks der Abgeordneten an ihre Mitarbeiter. Darüber hinaus bietet dieses Treffen Anlass, die Ereignisse des vergangenen Jahres innerhalb der „Landesgruppenfamilie“ noch einmal Revue passieren zu lassen.